• ✮ Kundenbewertung
  • Kostenloser Versand ab 45 €
  • Natürlicher Genuss
  • Handwerkliche Produktion
  • Slow Food Unterstützer
Dein Warenkorb

Zubereitung Filterkaffee

Autor: Tobias / vom 19. März 2014

 

Das Filtern von Kaffee wird bei echten Nerds zu einer Wissenschaft - wie so vieles beim Kochen. Natürlich bekommst Du hier eine präzise Anleitung für die Zubereitung von Filterkaffee. Bei allen Angaben gilt es aber zu beachten, dass auch im Brühgeschäft die Individualität das Geschmackserlebnis steigern kann. Also zumindest aus meiner Sicht. Entscheidet selbst, ob exakte Dosierung, Wassertemperatur und Zeit jedes Mal exakt gemessen werden müssen. Mit ein bisschen Übung solltet Ihr die Menge des Pulvers oder die Temperatur eigentlich auch gut ohne Messgeräte in den Griff bekommen. 

 

 

12g Bohnen für 200ml Wasser mittelstark mahlen

12g sind ein Hario Messlöffel bis zum mittleren Strich, abwiegen unnötig. Natürlich könnt ihr auch 36g Bohnen für 600ml Wasser mahlen. 200ml sind eine schöne Menge für eine Tasse Kaffee. Einfach Mal testen was so in eure Standardtassen passt, dann müsst Ihr beim zweiten Mal auch das Wasser nicht abmessen. Mahlgrad Mittelstark heißt, dass das Mahlgut die Konsistenz von Tafelsalz hat. Man erkennt also Körner, es ist nicht wie Mehl.

 

 

Handfilter auf Tasse oder Kanne stellen. Filterpapier einlegen. Mit kochendem Wasser durchspülen.

Filter und Tasse werden angewärmt. Aus dem Filterpapier werden Partikel herausgeschwemmt. Die Poren des Filters öffnen sich.

 

 

Kaffeepulver in den Filter mit einem Schwall nicht mehr kochendem Wasser quellen lassen.

95 Grad sind wohl ideal. Dazu am besten kochendes Wasser eine Minute stehen lassen, oder eben ein Kochgerät anschaffen, das exakte Wassertemperaturen erzeugt. In Kaffeeläden sieht man auch manchmal Temperaturfühler. Für 12g Pulver werden meist 30-50g Wasser zum aufquellen empfohlen.

 

 

Nach 30 Sekunden Wasser kreisförmig auf das Pulver gießen.

Von außen nach innen das Wasser in einem feinen Strahl eingießen. Das Kaffeemehl dabei nie austrocknen lassen, sondern immer rechtzeitig nachgießen. Kaffeepulver am Filter wegspülen. Der große Filter kann auch für eine Tasse benutzt werden. Dann natürlich den Filter nie ganz mit Wasser auffüllen, da dieses ansonsten zu schnell durchfließt. Der große Filter wird für eine Tasse maximal bis zur Hälfte mit Wasser aufgefüllt. 4-6 Minuten sind in der Regel ideal, um die Aromen aus dem Kaffeepulver zu extrahieren und nicht zu viele Bitterstoffe zu lösen.

 


Die besten Videos zum Thema Filterkaffee zubereiten

 

Kaffeemesse Schweiz: Kurz, Präzise, Exakt. Typisch Schweiz eben

 

 

 

Amis sind die besten Entertainer. Kaffeebrühen auf Englisch:

 

 

1) inkl. 7% MwSt. / 2) inkl. 19% MwSt. / zzgl. Versand