• ✮ Kundenbewertung
  • Kostenloser Versand ab 45 €
  • Natürlicher Genuss
  • Handwerkliche Produktion
  • Slow Food Unterstützer
Dein Warenkorb

Slow Food auf Sizilien

Autor: Tobias / vom 3. Juli 2017

 

Syrakusa – Taberna Sveva

 

­↑Google Maps

 

Meine Gesamtbewertung: ✮✮✮✮✮

Original Sizilianisch, mit hoher Qualität. Super Terasse direkt am Platz. Innen typisch italienisch. Ich war direkt zwei Mal dort essen. Nicht alles perfekt aber insgesamt bodenständig und ehrlich.

Tipp: Vorher zum Sundowner in die Weinbar „Sunset Ortigia“ ­↑Google Maps und einen Wein trinken.

 

Preise: 

Gut: Italientypisch günstige Weine schon für 12 € / Flasche.

 

Service: ✮✮✮ 

Genervte Damen und sehr charmante Herren. Alles dabeigewesen.

 

Qualität der Zutaten: ✮✮✮✮✮

Slow Food Presidio Zutaten, Bio,

 

Qualität der Küche: ✮✮✮✮

Klar eine Parmigiana (9€) geht immer bei mir. Die war auch lecker. Die Gnocchi Pistazzio (15 €) sind sehr lecker. Misto Mare als ersten Gang hatte ich gleich zwei Mal (9 €).

 

Blick von der Terasse der Weinbar Sunset Ortigia, beim Apperetiv.

 

Spaghetti mit gemahlenem Botarga (getrockneter Fisch)

 

 Tiramisu mal frischer.

 

 

 

Syrakusa – Fratelli Burgio, La Salumeria

 

­↑fratelliburgio.com

↑Google Maps

 

Meine Gesamtbewertung: ✮✮✮✮✮

Zufällig entdeckt. Muss unbedingt in den Slow Food Reiseführer. Hammer Paninis (Sandwiches) schon für 3 Euro. Und tatsächlich kann ich das vegane Sandwich für 3 € nur empfehlen, weil es so saftig ist und das gegrillte Gemüse einfach genial schmeckt.

Im Laden kann man auch super Feinkost einkaufen. So gibt es beispielsweise Kohl-Säfte aus Südtirol. Das Markttreiben vor dem Laden ist auch klasse. Würde dort gerne den ganzen Urlaub lang Frühstücken.

 

Preise: 

Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

 

Service: ✮✮✮✮✮ 

Charmant und sehr schnell.

 

Qualität der Zutaten: ✮✮✮✮✮

Slow Food Presidio Zutaten, Bio, Feinkost

 

Qualität der Küche: ✮✮✮✮✮

Schlichte Dinge wie Panini und Carpaccio auf hervorragendem Streetfood-Niveau. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ragusa – Cuccina et Vino

 

­↑Google Maps

 

Meine Gesamtbewertung: ✮✮✮

Aus dem Slow Food Reiseführer. Das Essen war absolut in Ordnung, wobei die Atmosphäre drinnen eher italienisch kalt ist. Italiener essen natürlich gerne im alten Steingemäuer. Im Mai war es draußen noch zu kalt. Die Terrasse ist aber wunderbar.

 

Preise: 

Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

 

Service: ✮✮✮✮

Alles ok.  

 

Qualität der Zutaten: ✮✮✮✮

Slow Food Presidio Zutaten, Bio

 

Qualität der Küche: ✮✮✮

Die Vorspeise (Focaccine Ragusane 6 €) finde ich ziemlich trocken. Das war einfach nicht so unseres, auch wenn es typisch sizilianisch zu sein scheint. Der Tintenfischsalat war für 8 € günstig, denn nach der Schale hätte ich eigentlich aufhören können. Insgesamt aber nicht sehr rafiniert. Die Muscheln waren lecker.

 

Links die Schale Tintenfischsalat, unten die etwas trockenen Focaccine, oben die Muscheln.

 

Mein Fleisch war schon zäh, was aber natürlich auch an meiner Auswahl liegt. Ich habe mich nämlich für den Slow Food Esel entschieden (Costata di Asino Ragusano Arrosto 12 €)

 

 

Als Secondi hatte meine Begleitung Pasta zwischen 6 und 10 €. War insgesamt in Ordnung.

 

 

 

 

Agrigent – Terracotta

 

­↑speziotemenos.it/

↑Google Maps

 

Meine Gesamtbewertung: ✮✮✮✮

Schöne Terasse mit Ausblick. Innen modern schick, aber eher kalt. Passt im Sommer, wenn es richtig heiß ist und man gerne mal hinter dicken, kühlen Steinmauern sitzt.

Das Essen ist durchaus lecker, aber vielleicht etwas zu ambitioniert.

 

Preise: 

Mir ein Tick zu teuer, da etwas zu viel ChiChi.

 

Service: ✮✮✮✮ 

Freundlich aber nicht so professionell. Wir haben uns wohlgefühlt.  

 

Qualität der Zutaten: ✮✮✮✮✮

Slow Food Presidio Zutaten, Bio

 

Qualität der Küche: ✮✮✮✮

Die kräftigen Perciasacchi-Nudeln (alte sizilianische Weizensorte für 14 €) hätte eine kräftigere Saucen vertragen. Der Fisch geht einfach unter. Die Pasta selbst natürlich sehr lecker. Etwas Salz und Pfeffer hat mit Sicherheit gefehlt.

 

 

Die Pasta mit wildem Fenchelkraut und Sardellen (14 €) ist sehr lecker und insgesamt absolut stimmig.

 

 

Beide Secondi Piati lecker:

Für 18 € (links) die Tagliata die manzo, wobei mich das Fleisch mit dem Gemüse jetzt nicht umgehauen hat. Rechts Capocollo di suino (18 €), lecker aber auch nicht allzu raffiniert.

 

 

Das Tiramisu siciliano war sehr gut! (5 €)

 

 

 

 

 

 

San Leone (Agrigent) – Il Molo

 

↑ristoranteilmolo.net

­↑Google Maps

 

Meine Gesamtbewertung: ✮✮✮✮✮

Hier sind wir eher durch Zufall reingestolpert und waren sehr begeistert. Klasse Service und sehr leckeres Essen, auch wenn wir nur eine Kleinigkeit hatten. Top Tip.

 

Preise: 

Eher teuer. Prei-/Leistung aber ok. Coperto 2,50 €, was wir gerne bezahlt haben, denn das Brot, Olivenöl und Salz waren super.

 

Service: ✮✮✮✮✮ 

Höflich, freundlich-unaufdringlich.

 

Qualität der Zutaten: ✮✮✮✮✮

Slow Food Presidio Zutaten, Bio, Sehr lecker sogar die Brotauswahl.

 

Qualität der Küche: ✮✮✮✮

 

 

 

Sehr interessant waren gebratene Medaillons mit ebenfalls gebratenem Risotto. Das Risotto hat mich stark an Allgäuer Käsespatzen erinnert, die man nach Tagen in der Pfanne brät. Super.

 

 

Ebenfalls sehr lecker die Gnocco mit Pesto und Robiola (Frischkäse) für 12 €.

 

 

Spaghetti aus der alten Weizensorte Senatore Cappelli und Algen. Ebenfalls ganz wunderbar.

 

 

 

 

Palermo – Frida

 

↑fridapizzeria.it

­↑Google Maps

 

Meine Gesamtbewertung: ✮✮✮✮✮

Hier sind wir reingestolpert, weil die Warteschlange so lang war. Klar da sollten wir gleich mal essen, scheint the hottest place in town zu sein.

Und so wars dann auch. Ein Laden der einfach perfekte Pizza macht. Hier ist man auch nichts anderes, denn die Pizzen sind super.

Reservierung nicht möglich, einfach hingehen, und wenn die Wartezeit über 30 Minuten beträgt noch in die fantastische ­ ↑Weinbar SciúRum, dort gibt’s auch öfter mal Livemusik und Brunch am Sonntag Nachmittag. Geniale Besitzerin, super Barkeeper. Habe mich sofort verliebt und möchte nie mehr aus Palermo weg.

 

Preise: 

Gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

 

Service: ✮✮✮✮

Jung. Hip. Alles gut. 

 

Qualität der Zutaten: ✮✮✮✮

Slow Food, Bio

 

Qualität der Küche: ✮✮✮✮✮

Pizza wie es sein muss. Wir hatten durchaus auch schlechte Pizza auf Sizilien.

 

 

 

 

 

Empfehlungen für Sizilien insgesamt:

In normalen Supermärkten und auch Bioläden oder Märkten Ausschau halten nach:

 

Pistazienpesto

Das ist typisch sizilianisch und kann beispielsweise auf ein Fischfilet geschmiert werden.

 

 

Modica Schokolade

Haben wir zur Zeit leider nicht im Sortiment. Die Kombination aus roher Schokolade und Zuckerkristallen ist nicht für alle was, dafür aber für die, die es mögen, umso spannender.

 

Avola-Mandeln

Wir haben ja einige ↑Avola-Mandelprodukte im Sortiment. Auf Sizilien kann man manchmal auch Bäckereien finden, die daraus etwas machen.

 

Alte Weizensorten

Tamila und andere alte Weizensorten findet man auch in normalen Supermärkten. Das sind typische sizilianische Weizen. Außerdem findet man in Italien insgesamt viele Kamut und Senatore Cappelli Produkte, ebenfalls alte Weizensorten von hoher Qualität.