• ✮ Kundenbewertung
  • Kostenloser Versand ab 45 €
  • Natürlicher Genuss
  • Handwerkliche Produktion
  • Slow Food Unterstützer
Dein Warenkorb

Parmesan richtig reiben

Autor: Tobias / Fotos: Goldwerk / vom 29. August 2014

 

Grundsätzlich wird Parmigiano immer frisch gerieben. Der lange Kontakt mit Luft ist bei Parmesan zu vermeiden. Natürlich kann man eine Portion zu viel geriebenen Parmesan auch mal ein paar Tage aufbewahren. Dafür bietet sich ein einfaches Glas mit Schraubdeckel an.

 

Womit man Parmesan am besten reibt? Da wir es lieber schlicht mögen, solltet ihr erst mal prüfen, was Ihr schon zu Hause habt. Eine Vierkantreibe ist gut. Ein halbwegs vernünftiger Standmixer kann Parmesanbrocken auch recht ordentlich häckseln. Das ist sogar mitunter ganz wünschenswert, weil dann eher kleine Körner entstehen. Und die sind wiederum ideal für die Zubereitung einer Lasagne oder einer Melanzana.
Späne für den Salat kann man dagegen gut mit einem Kartoffel- bzw. Spargelschäler machen. Eine Parmesanreibe mit Auffangbehälter benötigt Ihr nicht. Reibt man für‘s Essen vor, findet sich bestimmt ein Behältnis für die Tafel. Am Tisch reicht die Reibe auf einem Teller oder Brett mit dem Käse. Eine elektrische Parmesanreibe ist ebenfalls Quatsch. Die meisten sind Schrott. Parmesan ist nun mal ein sehr harter Käse - und die meisten Motoren schaffen das nicht. Eigentlich muss man dann ein Profigerät für viele hundert Euro kaufen.

 

 Alternativ empfehlen wir Euch unsere erstklassige Handreibe. Vielleicht seid Ihr ja bereits echte Parmesanjunkies und wollt dieses schöne Werkzeug.

 

Diese Parmesanreibe sieht erst mal ungewöhnlich aus. Sie ist in der Handhabung aber sehr praktisch. Ihr nehmt die Reibe und gleitet über den fixierten Parmigiano. Oder Ihr stellt die Reibe mit Ihren Gumminoppen auf und gleitet mit dem Parmigiano darüber. Selbst der alte und sehr harte Parmigiano bröselt dabei nicht. Denn richtig scharfe Klingen sind der ausschlaggebende Punkt bei der Suche nach der idealen Reibe. Der Käse wird dann nicht zerrieben oder gemahlen, sondern fein geschnitten. Die Klingen unserer Reibe hier sind deshalb ultrascharf. Sie werden durch Foto-Etching Technologie exakt heraus geätzt und nicht gestanzt wie bei anderen Reiben. Das Ding ist aus bestem Edelstahl und äußerst belastbar. Auch Zitronenschalen oder Knoblauch bekommt Ihr superschnell superfein mit dieser Reibe. Der Abrieb wird geschnitten und nicht gequetscht, wodurch die Inhaltsstoffe nicht austreten und erst in eurem Essen zu Entfaltung kommen.

1) inkl. 7% MwSt. / 2) inkl. 19% MwSt. / zzgl. Versand