• ✮ Kundenbewertung
  • Kostenloser Versand ab 45 €
  • Natürlicher Genuss
  • Handwerkliche Produktion
  • Slow Food Unterstützer
Dein Warenkorb

Mit Kohlenhydraten dick werden?

Autor: Tobias / vom 26. August 2014

 

Was passiert wenn Menschen ins Paradies versetzt werden? Wir leben glücklich bis ans Ende unserer Tage und genießen das Land wo Milch und Honig fließen? Der moderne Honig in Form von Zucker, Alkohol, Cola, Weißmehlprodukte oder Schokolade ist ständig verfügbar, also sind wir doch schon längst im Paradies angekommen? Aber statt glücklich, sind viele Menschen unglücklich dick.

 

 

Unser Körper kann begrenzte Energiereserven für Glucose anlegen. Bei Spitzensportler bis zu 600g, bei normalen Menschen 400g. Außerdem können wir unbegrenzt Fettreserven anlegen, zumindest hat es ein Mann schon Mal auf 590 Kilo Körpergewicht gebracht.

 

 

Wenn wir unseren Körper nicht belasten, dann verbrennen wir zu 75 % Fett. Bei starken Belastungen muss der Körper viel mehr Glucose verbrennen, denn nur Glucose kann genügend schnell Energie für starke Muskelbelastungen liefern. Außerdauersportler müssen gezwungenermaßen viele Kohlenhydrate essen, wenn sie leistungsstark sein möchten, denn die Verbrennung von Fett in Muskeln ist einfach nicht so effizient.[1] Andererseits müssen Marathon-Läufer ganz gemächlich mit Ihrem Lauf beginnen, ansonsten sind die Glucosevorräte vielleicht schon nach 60 Minuten weg und lediglich mit Fettverbrennung kann man nicht mehr gut laufen.

 

 

 

Früher wurde Fett verteufelt, heute sind es die Kohlenhydrate. Eines ist mich Sicherheit richtig: Der Mensch hatte noch nie so viele Kohlehydrate zur Verfügung als Heute. Zucker und Weißmehlprodukte, als sehr leicht verdauliche Kohlenhydrate, lauern an jeder Ecke. Dazu dann noch Spaghetti ohne Gemüse und Salat? Tatsächlich ist unser Körper evolutionstechnisch betrachtet eher an Fett gewöhnt als an so viele Kohlenhydrate. Wobei man wahrscheinlich sagen muss, dass in früheren Zeiten einfach viel mehr Grünzeug und damit energiearme Nahrung gegessen wurde.

 

 

Wie bis jetzt aufgezeigt, sind Kohlenhydrate aber eine sehr wichtige Energieressource. Auf sie komplett zu verzichten ist unlogisch. Insofern scheint auch hier das Thema ausgewogene Ernährung wichtig zu sein.  

 

 

Ich philosophiere zum Thema Ausgewogenheit und Kohlenhydrate noch etwas weiter „Kommentar: Low Carb Diät“