• ✮✮✮✮✮ Kundenbewertung
  • Kostenloser Versand ab 50 €
  • Natürlicher Genuss
  • Handwerkliche Produktion
  • Slow Food Unterstützer
Dein Warenkorb

Kochen von Michael Pollan

Autor: Tobias / vom 25. Januar 2016

 

Buch: Kochen - Eine Naturgeschichte der Transformation

 

Bestimmt hast Du Dir auch schon mal die Frage gestellt, warum über Kochen so viel geredet wird.

Unzählige Kochshows, Magazine und Zeitungen beschäftigen sich ständig mit dem Thema Kochen. Aber wie kann es dann sein, dass die Menschen immer weniger kochen? Kochen ist einerseits eine fast mythische Angelegenheit geworden und andererseits wird es in unserer Welt der Effizienz als Zeitverschwendung betrachtet, wo wir doch so einfach an jeder Ecke fertig Gekochtes serviert bekommen.

 

Michael Pollan bereitet dem ein Ende. Er grillt nächtelang ganze Schweine, fermentiert Gemüse, kocht Eintöpfe und ist dem Geheimnis der Natursauerteigbrote auf der Spur. Wir dürfen ihm dabei zusehen, wie seine theoretische Begeisterung fürs Kochen ganz praktisch wird und bekommen dabei selber Lust, uns ans Werk zu machen. 

 

Das Buch mit seinen 470 Seiten scheint am Anfang erstmal langwierig. Allerdings sind die persönlichen Ausflüge zum Brauen und zur Käseproduktion so abwechslungsreich kombiniert mit den wissenschaftlichen Hintergründen zu den Vorgängen, dass einem nie langweilig wird. 

 

  • 15,00 € 1 / ab 1 Buch

    15,00 € / 1 St

Dein Warenkorb wurde aktualisiert.

Dein Warenkorb konnte nicht aktualisiert werden.

0
Dieser Artikel liegt noch nicht im Warenkorb
1
aus dem Warenkorb entfernen

1) inkl. 7% MwSt. / 2) inkl. 19% MwSt. / zzgl. Versand

 Michael Pollan vermittelt einem die Lust an der Langsamkeit schon deswegen so wunderbar, weil er selber ein Hektiker zu sein scheint. 

Das Buch nimmt uns mit auf seine persönliche Reise und stellt ganz nebenbei das Wunderland biologischer, chemischer und physischer Kochprozesse vor. Wir entdecken UmamiKohlenhydrate, die faszinierende Welt der Bakterien und vieles mehr, ohne dass es sich nach einer Schullektion anfühlt. Auch wenn ich selber schon viel gutes Brot gegessen habe, war mir bis jetzt noch nicht klar, was ein Natursauerteigbrot eigentlich wirklich ausmacht. Das Spannende ist aber eben auch hier, dass das Buch nicht einfach nur die Prozesse aufzeigt, sondern vielmehr Mut macht es einfach selber auszuprobieren: Brot backen, Bier brauen, Gemüse fermentieren. 

 

Das Buch ist Ernährungsratgeber, menschliche Naturgeschichte, Kochschule und Lebensratgeber. Michael Pollan ist dabei ein begnadeter Erzähler und niemals langweilig. Statt nüchterner Zivilisationskritik zeigt er, was für fantastische Lebewesen wir Menschen sind, was wir erreicht haben und warum. Die Quintessenz ist ähnlich wie bei Richard Wranghams „Feuer Fangen“: Kochen ist das, was uns als Mensch ausmacht.