• ✮ Kundenbewertung
  • Kostenloser Versand ab 45 €
  • Natürlicher Genuss
  • Handwerkliche Produktion
  • Slow Food Unterstützer
Dein Warenkorb

Sardellen in Extra Vergine Olivenöl (Bio) - Ortiz

Sardellen gering gesalzen, in Holzfässern fermentiert und in Extra Vergine Olivenöl (Bio) abgepackt. Das ist einmalig auf dem Markt. Durch den Fermentierungsprozess entwickeln diese Sardellen eine ungeheuer komplexe Aromenvielfalt. Sardellen sind vor allem sehr Umami bzw. intensiv würzig, weshalb man sie oft für Remouladen und Dressings verwendet. Der amerikansiche Autor und Geschmacksexperte Harold McGee (Wiki↑) beschreibt sie als „fruchtig, fettig, frittiert, gurkenartig, blumig, süß, buttrig, fleischig, wie Popcorn, Pilz und malzig“. Also ganz ehrlich – mehr geht doch nicht, oder?

 

Bitte nach Erhalt wieder kühl lagern (unter 16 Grad).

Bio
Sonderpreis
  • -22%

    5,00 € / ab 1 Dose

    3,90 € 1 / ab 1 Dose

    8,30 € / 100 gr

Dein Warenkorb wurde aktualisiert.

Dein Warenkorb konnte nicht aktualisiert werden.

0
Dieser Artikel liegt noch nicht im Warenkorb
1
aus dem Warenkorb entfernen

1) inkl. 7% MwSt. / 2) inkl. 19% MwSt. / zzgl. Versand

Fischliebhaber werden diese Sardellen direkt aus der Dose essen. Unsere Sardellen sind nicht salzig oder fischig, wie das, was Ihr vielleicht bisher so kennengelernt habt. Der Geschmack ist auch nach dem Fermentierungsprozess immer noch fein, und die hohe Qualität des verwendeten Öls tut ihr Übriges. Wir haben mit unseren Sardellen schon einige Menschen zu Sardellenliebhabern gemacht, die vorher niemals Sardellen angerührt haben.

 

 

Viele Sardellen schmecken zu salzig. Salz wird von den Produzenten verwendet, um Sardellen haltbar zu machen. Ortiz nimmt genau so viel Salz wie notwendig. Das erfordert Fingerspitzengefühl, macht sich aber bezahlt. Denn diese Sardellen könnt ihr, auch dank des verwendeten Bio Extra Vergine Olivenöls, einfach mit einem Butterbrot essen.

 

Sardellen bitte unter 18 Grad lagern. Nicht wundern, wenn das Olivenöl im Kühlschrank flockt. Das schadet der Qualität nicht.

 

 

Ansonsten geben Sardellen vielen Gerichten Ihr Umami-Erlebnis:

 

 

In Würzsaucen und Pasten, wie der klassischen ↑ Worcestershiresauce und den heute modernen Umami-Pasten, sind Sardellen, weil diese den Umami Effekt auslösen. Statt Würzpasten könnt Ihr einfach unsere Kirschtomatensauce und andere Gerichte mit den Ortiz-Sardellen würzen.

 

 

Wenn Ihr noch mehr Inspiration benötigt, dann schaut euch doch mal im ↑ Rezeptewiki die Rezepte mit Sardellen durch. Aber nicht vergessen: Unsere Sardellen schmecken auch einfach pur aus der Dose lecker.