• ✮ Kundenbewertung
  • Kostenloser Versand ab 45 €
  • Natürlicher Genuss
  • Handwerkliche Produktion
  • Slow Food Unterstützer
Dein Warenkorb

Verwendung

Autor: Tobias / vom 11. November 2015

 

In Deutschland bleiben nur wenige Monate für die Ernte von vollreifen Tomaten. Woher also das restliche Jahr dieses fantastische Gemüse beziehen? Tomaten aus Spanien und Italien sind auf gute Transportfähigkeit gezüchtet und  werden unreif geerntet. Die Konsequenzen für den Geschmack kennen wir. Außerdem sind diese Tomaten ziemlich nährstoffarm und damit nicht wirklich gesund. Dosentomaten und Tomatensauce sind die bessere Lösung. Sie haben oft mehr Vitamine und Nährstoffe als frische Tomaten.

 

 

Tomaten in der Dose konserviert

Wie San Marzano Tomaten sind auch diese italienischen Flaschentomaten perfekt für die Dose: Sie haben einen sehr intensiven Tomatengeschmack und werden traditionell in Dosen konserviert, da sie reif nicht mehr transportiert werden können. Selbst in der Spitzengastronomie werden Dosentomaten gerne benutzt, weil der Geschmack dem reifer und frisch geernteter Tomaten in nichts nachsteht. Und diese Dosentomaten haben nichts mit faden Konserven vom Discounter gemeinsam. Hier werden reife Bio-Tomaten sorgfältig per Hand verarbeitet.

 

Diese Tomaten sind also wie frische Tomaten zu verwenden. Siehe dazu auch: Wie koche ich eine richtige Tomatensauce?

 

 

Kirschtomatensauce       

Diese Sauce ist die Basis für eine schnelle Pizza oder Pasta. Da die Tomatensauce bereits viele Stunden vorgekocht wurde, ist der Geschmack schon sehr intensiv. Wenn ihr keine Zeit habt, mit den Dosentomaten selbst eine einfache Tomatensauce zu machen (mindestens eine Stunde, besser bis zu 7 Stunden köcheln), dann  benützt einfach die Kirschtomatensauce als Tomatensuppe, als Pizzabelag oder als Pastasauce (mit Fleisch, frischen Kräutern, Gemüse, oder ein paar Gewürzen,...)  

1) inkl. 7% MwSt. / 2) inkl. 19% MwSt. / zzgl. Versand