• ✮ Kundenbewertung
  • Kostenloser Versand ab 45 €
  • Natürlicher Genuss
  • Handwerkliche Produktion
  • Slow Food Unterstützer
Dein Warenkorb

Buchweizen Nudelsalat

Autor: Marlis / vom 31. Mai 2016

Endlich ist es warm draußen und es macht wieder richtig Spaß, Samstag in der Früh über den Wochenmarkt zu schlendern, sich die tollen Stände und Produkte anzuschauen und mit ein paar Schätzen nach Hause zu kommen, die später auf dem Teller und dann im Mund landen. Herrlich! Auch mein heutiger (vor-) sommerlicher Nudelsalat ist voll mit besten Lebensmitteln und das schmeckt man auch. - Buchweizen-Nudeln, Zucchini, Karotten, Tomaten und einem saftigen Stück Lachs.

Den Nudelsalat könnt ihr kalt oder lauwarm essen, schmeckt beides sehr lecker.

 

 ↑ Marlis / Marille's Cuisine

 

Marille's Cuisine Mood 1 

 

Glutenfreier Nudelsalat mit Lachs und Gemüse (1 große Portion)

 

Ihr braucht dazu:

 

Wenn ihr kein Buchweizen mögt, könnt ihr natürliche jede andere (glutenfreie) Nudelsorte nehmen und den gerösteten Buchweizen durch Sesam ersetzen. Und wenn ihr mögt und könnt den Lachs mit etwas frisch gepresstem Zitronensaft beträufeln. Wenn euch doch noch das Gewisse etwas fehlt und ihr es vertragt: Pfeffer, Zwiebeln, Knoblauch und Rosmarin passen hier gut. Ich brauche aber absolut nichts weiter dazu.

 

Mood 2 Marille's Cuisine

 

So wird’s gemacht:

 

1. Zuerst kocht ihr die Buchweizen-Nudeln al dente und schreckt sie dann mit etwas kaltem Wasser kurz (!) ab, damit sie nicht weiter garen

 

2. Gleichzeitig könnt ihr das Gemüse vorbereiten: Die Karotte schälen und in dünne Scheiben schneiden, die Zucchini ebenfalls

 

3. Die kleinen Tomaten einfach waschen und trocken tupfen

 

4. Weiter geht es mit dem Anbraten: Die Karotten in Olivenöl und mit etwas Salz anbraten und zur Seite stellen. Danach oder gleichzeitig die Zucchini ebenfalls so anbraten — aber bitte nicht in der gleichen Pfanne, da die lila Karotte färbt und das nicht so hübsch aussieht, glaubt mir ;-)

 

5. Für die Tomaten erhitzt ihr eine dickere beschichtete Pfanne und bratet sie ebenfalls in etwas Olivenöl und gesalzen erst heiß und dann auf mittlerer Hitze ebenfalls an. Dann lasst ihr sie wenige Minuten mit geschlossenem Deckel schmoren

 

6. Den Lachs, wer hätte es gedacht, braten wir auch an! Auch in etwas Olivenöl, aber mit dem Rhabarber-Salz gewürzt. Das passt nämlich sehr gut zum Fisch und gibt ihm eine dezente aber aromatische Note und harmoniert wie ich finde toll

 

7. So, haben wir alles angebraten? Super, dann gebt jetzt die Zucchinischeiben, die eingelegten Tomaten und etwas von der Salzlake zu den Nudeln und vermischt alles. Die Salzlake eignet sich mit dem Öl des angebrateten Gemüses nämlich hervorragend als “Dressing” für den Nudelsalat

 

8. Zum Schluss röstet ihr noch den Buchweizen ohne Öl kurz in einer heißen beschichteten Pfanne an und gebt ihn über den Salat — so habt ihr ein tolles knuspriges Topping, das ist wirklich sehr lecker

 

9. Die Karotten und die geschmorten Tomaten könnt ihr entweder auch unter den Nudelsalat mischen, oder als “Beilage” essen

 

10. Lasst es euch schmecken! Dazu passt ein Glas Weißwein hervorragend

 

Mood 3 Marille's Cuisine

 

 

Den Salat könnt ihr übrigens auch prima beim Grillen an den Mann bringen! Statt den Lachs und das Gemüse in der Pfanne zu braten, kommen Fisch, Zuchini und Karotten einfach auf den Grill. Wer es vegan mag, lässt den Fisch einfach weg oder ersetzt ihn durch Tofu.

 

 

1) inkl. 7% MwSt. / 2) inkl. 19% MwSt. / zzgl. Versand